Freitag, 8. Dezember 2017

Der Nikolaus kommt....

Hallo ihr Lieben,
in Deutschland kommt ja in der Nacht auf den 6. Dezember der Nikolaus, manchmal mit den Krampen, manchmal mit Knecht Ruprecht.
Hier auf Curaçao werden die Feste ja so gefeiert wie sie sich ergeben.
Das Weihnachtsfest ist eine eigene Sache für sich, 
hier auf Curaçao herrscht Anfang Dezember der Sinta Claas, 
der Ende November mit großem Pomp aus Spanien (!) per Boot anreist.
Mit dabei hat seine Zwarten Pieten, 
die buntgekleidet mit gewaltiger Akrobatik für viel Stimmung sorgen.

Wir waren eingeladen auf 2 Kinderfeste, die von einem Holländischen Ehepaar hier aus der Nachbarschaft organisiert und finanziert wurden.
Hier im ländlichen Teil der Insel leben die wirklich mittellosen Menschen.
Ein kostenloses Fest für die Kinder ist da schon was ganz besonderes...
Aber bitte, seht selbst:
Quionick, Geburtstagskind, 6 Jahre alt geworden! 
Kinder macht man mit einfachsten Mitteln glücklich.
Es wurde ausgelassen gefeiert, 
dann kam als ganz große Überraschung der Eismann um die Ecke 
und jedes Kind bekam ein grosses Eis!
Und am Ende gab es für alle auch noch Geschenke und Süssigkeiten.
Alles organisiert und gespendet von der Kunukufamily (auch auf FB zu finden), mit der unsere Stiftung demnächst auch gemeinsam etwas für die Kinder von Banda Abou machen wird.
der Gabentisch und erste Ansagen...
ca. 30 Kinder waren gespannt
es wurde getanzt...
es gab Polonaisen
es gab abwartende Blicke
auch die ganz Kleinen waren mit ihren Müttern dabei
Es gab eine Tanzaufführung
und diese junge Dame wollte unbedingt dabei sein....
Die Kinder wurden bunt geschminkt 
Yvonne von Kunukufamily legt selbst Hand an
Quinoick, dre Geburtstagsjunge, so ein Hübscher! 
alle schauen gespannt zu
Da, der Eismann!
Die Kinder glücklich!
Yvonne legt wieder Hand an :-)
es schmeckt sichtlich!
Mr. Cool geniesst ebenfalls
Señora Kook, Chef-Kinder-Entertainerin verbreitete gute Laune
Und dann gab es Geschenke, alles 2. Hand, aber was macht das schon
alles hat gleich neue stolze Besitzer
viele viele tolle Dinge
und etwas Süsses darf natürlich auch nicht fehlen
als es dunkel wurde machten wir uns auf den Heimweg...
Ja, auch in Barber gibt es Weihnachtsbeleuchtung!
Trotz Grossbaustelle toll geschmückt!
 Am nächsten Tag hatte die Kunukufamily ein Kinderfest in Soto, 
einem der ärmsten Dörfer im Westen der Insel, organisiert.
Sogar mit dem echten (!) Sinta Claas und den Zwarten Pieten
hier ging es laut und rhythmisch zu
die Zwarte Pieten-Brassband gab alles
Nicht ein Stück besinnlich....
dafür laut und fröhlich, wie ein Stück Afrika
Zwaarte Piet
Sinta Claas war auch dabei. Er sass und bewegte sich nicht
Am Anfang dachte ich wirklich, der Sinta Claas sei eine Puppe.
Er sass die ganze zeit da, bewegte sich und auch seine Miene nicht.
Sprach kein Wort, und am Ende des Festes ging er...
Ohne ein Wort gesagt zu haben.
Muss dem Menschen unter dieser Verkleidung warm gewesen sein!  
Auch hier ein gestifteter Gabentisch
Die Kleinen voller Vorfreude
Zwaarte Piet: ob Mann oder Frau ist egal.
seine unfassbar grünen Augen...
und dieser ein Blondschopf!
Gelächter, Getanze, viel Spaß
Die Pieten mit Luftsprüngen
und er bewegte sich doch...
Yvonne und Frans von Kunukufamily sichtlich glücklich
Das Fest endet, Sinta Claas geht...
und weg ist er..
Dafür gab es dann jetzt Geschenke!
In der Dämmerung ging es wieder nach Hause...
  Ich war höchst beeindruckt von diesem lauten ausgelassenen Fest.
Schon die ganz Kleinen schwingen hier die Hüften 
und bewegen sich unglaublich rhythmisch und im Takt.
Hier tanzte alles, 
ob groß ob klein,
ob alt oder jung...
Eine ganz andere Kultur,
es war faszinierend und wirkte schwer afrikanisch!

Für uns sehr schön dass wir dabei sein durften.
Und ich freue mich, 
dass ich Euch so einen kleinen Einblick 
in diese andere Kultur und Welt vermitteln konnte.

Nächste Woche legen die Mein Schiff und die AIDA hier an 
und wir haben wieder Gelegenheit 
einigen Kreuzfahrern die Schönheit und Ausstrahlung 
von Curaçao zu zeigen.
Ich werde berichten!

Geniesst die Vorweihnachtszeit!
Wir grüssen Euch herzlich
von der sonnigen Insel Curaçao.

Eure Insulaner

Freitag, 1. Dezember 2017

Touren mit Gästen von der MS

Hallo ihr Lieben,
der Dezember ist da. 
Wieder neigt sich das Jahr dem Ende entgegen,
schon wieder muss man ja sagen.

Im November hatten wir sozusagen 7-Jähriges,
Wir sind jetzt tatsächlich schon seit mehr als 7 Jahren auf Curaçao.
Unfassbar.
Und wir haben immer noch keinen Inselkoller 
und freuen uns immer noch täglich an unserem kleinen Paradies!

Und auch immer noch freuen wir uns,
Tagesbesuchern von Kreuzfahrtschiffen diese wunderschöne Insel zu zeigen.
Letzte Wochen haben die AIDA und die Mein Schiff 
am gleichen Tag gemeinsam hier angelegt.
Eine sehr unglückliche Planung von den Veranstaltern.
Das Chaos war sozusagen vorprogrammiert.
Wir hatten ausschliesslich Gäste von der MS.
Was für ein Glück.
Ein Glück im Unglück, denn krankheitsbedingt fielen Mitfahrer aus,
und zwar nicht wenige.
Da standen wir nun und hatten noch 4 Plätze frei.
Und dann standen da 4 Menschen, 
die von ihren Tourenveranstaltern nicht abgeholt wurden, 
weil die vor der AIDA standen und die Gäste von der MS vergessen hatten...

Was soll ich sagen, es gab für alle ein Happy End.
Und so fuhren wir mit einer kompletten Crew einmal quer über die Insel.
Aber bitte, seht selbst....

Da hinten liegt am neuen Megapier die MS
Ein beeindruckendes Schiff
Vor dem Ausgang um die frühe Zeit nichts los.
 Nachdem wir alle zusammen waren, ging es los.
Otrobanda, Punda, der schwimmende Markt, Scharloo...
Die Likörfabrik...
Den fanden die meisten am leckersten, Tamarinde-Likör
8 von insgesamt 9 verschiedenen Sorten
Weihnachtsdeko!
 Weiter ging es, wir waren auch im Fort Nassau 
beeindruckend der Aufgang
Im Originalzustand
Und der Rundum-Blick wie immer...
ein Traum. Vorne die Aida
Unten unsere Flotte ;-)
 Weiter ging es, natürlich waren wir auch an der Flamingo Area.
Das Wetter stark bewölkt. Gut so, so war es nicht glutheiss! 

Die ehemalige Saline, hier leben sie
ausnahmsweise ist der Kopf mal über Wasser!
 Nachdem wir auch im Landhaus Jan Kok waren, ging es weiter und weiter, und schliesslich landeten wir dort, wo Curaçao so völlig unkaribisch aussieht.
Wieder mal zum Erstaunen meiner Kreuzfahrer.

Fjorde? Nein! Karibik!
in weiter Entfernung ein altes Landhaus, Privatbesitz. Tolle Lage!
Das obligate Gruppenfoto, Spass hatten wir!
 Wir wollten am Strand picknicken. 
Das haben wir auch getan, 
allerdings nicht ganz da, wo ich es geplant hatte. 
Das holländische Militär war da, hatte ein Langer aufgebaut, 
und die Jungs (ja, nur und ausschliesslich Jungs) 
trieben bei den Temperaturen Sport. 
Besetzt!
Das sieht nach Dauercamp aus!
Das Meer ist blau,
ganz dahinten wurden Sit-Ups gedrillt!
und weiter vorne gab es Box-Training!
Wir eroberten zum Essen die ehemalige Strandbar.
 Eine größere Pause mit Schwimmen, Schnocheln und Baraufenthalt 
hatten wir am Playa Lagun.
Was soll ich sagen, die Leguane waren dieses mal besonders freundlich.
Sie posierten regelrecht und meine Crew war mehr als begeistert.
'Das gibt es doch nicht'
hörte ich immer und immer wieder.
Doch! Das gibt es.

Blick mit Aussicht
er schaut über seine Bucht
sie dagegen posiert dekorativ auf der Mauer
Mein Bild des Tages!
Sie waren manchmal zu 9 auf der Mauer
besonders hübsch!
 Diese Lagune ist wirklich etwas besonderes. 
Relativ klein und der Parkplatz ist immer so voll, 
dass man das Schlimmste befürchtet.
Die meisten Autobesitzer und -insassen sind allerdings nicht am Strand, 
sondern unter Wasser,
Lagun ist ein bevorzugter Startplatz für Taucher.
Hier fahren die Fischer raus und wenn sie den Fang am Strand sauber machen, kommen auch die Schildkröten und holen sich ihren Anteil.

Ein Traum von Bucht!

Blau, türkis,  und 27 Grad warm
Nach einem langen Ausflug haben wir unsere Gäste 
spätnachmittags wieder zurück zum Schiff 
oder auch einige noch direkt in die Stadt gebracht.
Gefallen hat es allen richtig gut, 
sie waren begeistert!

Bei 3 Kreuzfahrtschiffen gleichzeitig war die Stadt natürlich sehr voll.
Während unserer Tour haben wir wenige 
bis gar keine anderen Touristen gesehen.
Das hat meinen Gästen besonders gut gefallen!

Wer mehr über die Touren und oder über Curaçao wissen möcht,
der kontaktiere mich gerne!

Wir wünschen Euch einen schönen ersten Advent.
Die insel ist bereits in voller Weihnachtsdekoration.
Die Antillianer lieben das Feiern!

Es grüßen Euch herzlich
Eure Insulaner!